Hans hatte vorübergehend vieles: einen großen Goldklumpen, ein Pferd mit Namen „Wirbelwind“, eine Kuh, die aber ein Ochse war, ein schönes rosiges Glücksschwein und eine dicke, fette, runde Gans. Es machte Hans nicht viel aus, dass man ihm nach und nach alles listig wegtauschte. Glücklich war er am Ende darüber, dass ihm ein Stein mit einem Loch, ein „Hühnergott“ geblieben war, denn dieser Stein war ein ganz besonderer Stein. Ein Stein der Geschichten erzählen konnte.

Erzähltheater mit Figuren für Kinder von vier Jahren an.

Text und Spiel: Norbert Schwarz
Regieberatung: Edelgard Hansen
Figurengestaltung: Doris Gschwandtner
 
 
Fotos: Christine Jörss-Munzlinger